loader image

Über Uns

Wir sind beide selbstständige Unternehmerinnen, die gemeinsam einen Online Shop betreiben.

Warum papiz?

Unsere Leidenschaft ist es, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen und uns von den Ideen treiben zu lassen.

Wir sind schon Jahre lang gute Freundinnen. Als wir uns eines Tages über unsere aktuellen Werke ausgetauscht haben, ist uns die Idee gekommen, andere Menschen an unseren Werken teilhaben zu lassen.
Auf den Namen "papiz" sind wir gestoßen, in dem wir uns einen Abend lang Gedanken gemacht haben, wie man Perlen und Papier in einem Wort kombinieren kann. Beim Tüfteln sind wir dann zufällig auf "papiz" gestoßen und es hat uns sofort gefallen.

Warum jetzt ein Online Shop?

Wir haben nach einer anderen Möglichkeit gesucht, möglichst viele Menschen mit unserer Perlen- und Papierkunst zu erreichen, damit wir Leuten helfen können, anderen eine Freude zu bereiten. Und was eignet sich gerade jetzt besser als ein Online Shop?

Wer wir sind

Elisabeth Schüttengruber-Holly

Papierkunst

Schon von klein auf habe ich gerne mit meiner Mutter gebastelt, die mich nicht nur inspiriert hat, sondern mir auch die nötigen Grundlagen beigebracht hat.
In der Schule habe ich begeistert beim Handarbeitsunterricht mitgemacht und war immer eine der Schnellsten.

Als ich zufälligerweise vor einigen Jahren bei einem Weihnachtsmarkt bei einem Stand mit Papierbasteleien vorbeigegangen bin, war es um mich geschehen und ich wusste sofort, dass das nun das Hobby für mich ist.
Beim Einkaufen der Geschenkartikel ist vor meinem geistigen Auge schon eine Idee für die Umsetzung und die Art, wie ich den Artikel optisch am besten mit einer kreativen Verpackung präsentieren kann.
Das Aufwendigste beim Basteln sind also nicht die Ideen, sondern die Auswahl des Papiers und die Details der Verpackung. Zu meinem "Repertoire" zählen Designerpapier, Stanzen, Stempel, Perlen, Dekorations-Blumen, Bänder und viele weitere kleine und nette Accessoires.

Gertrude Stolba-Müllner

Perlenkunst

Schon immer war es mir ein Bedürfnis, gestalterisch tätig zu sein! Der Werkstoff Glas in seiner Zartheit hat mich besonders fasziniert, sodass ich vor etwa 2 Jahrzehnten mit Kursen für das Glasperlendrehen begann. Bald richtete ich mir ein kleines Atelier ein, wo ich gerne meiner Passion nachgehe.
Das Besondere an meinen Werken besteht darin, dass jedes einzelne Objekt ein Unikat darstellt.

Glasperlen - selbstgemachte Unikate

Meine Ganzkugelketten entstehen nach meinen eigenen Entwürfen. Sie sind auf einem besonders robusten und reißfesten kunststoffummantelten Edelstahldraht aufgefädelt und mit hochwertigen Magnetverschlüssen versehen, die verschiedenen Zwischenstücke kaufe ich zu. Die Längen meiner Ketten variieren zwischen 45 und 55cm und können auf Wunsch der Trägerin in der Länge angepasst werden.
Herstellung: Jede Perle wird einzeln in der offenen Flamme geschmolzen. Als Rohmaterial dient dabei italienisches Muranoglas oder Glas der Firma Lauscha. Dieses schmilzt bei ca. 600 bis 800 Grad C. und wird Schicht für Schicht um einen Metallstab gedreht. Je nach Größe und Design kann die Herstellung bis zu einer Stunde dauern.
Das anschließende Temperverfahren in einem Spezialofen sorgt für die nötige Stabilität der Perlen und rundet das hochwertige Herstellungsverfahren ab.
Ich habe meine Glastechniken in Workshops namhafter KünstlerInnen im In- und Ausland erlernt und besitze seit ein paar Jahren ein eigenes Studio, wo ich meine Arbeiten mit großer Leidenschaft herstelle.
cart